Referenzen über PC-Flugsimulator Training von Peter Eckert
Referenzen über PC-Flugsimulator Training von Peter Eckert
 

Referenzen zum Buch PC-Flugsimulator Training mit Flug-Übungen Fliegen und Navigieren für Piloten PPL   ISBN 978-3-00-030501-6

Buch für Flugausbildung und Weiterbildung von Piloten PPL A, CVFR bis IFR und Simflyer

Praxis Dr. Fenner

... zunächst möchte ich mich herzlich für die schnelle Lieferung Ihres Buches bedanken. Für mich eröffnet sich damit die Möglichkeit die Fähigkeiten des Flugsimulators Elite Pilot v8.0 nutzbringend einzusetzen. Zwar bin ich nur VFR-Flieger mit CVFR-Berechtigung und werde es auch sehr wahrscheinlich bleiben, aber mit Hilfe Ihres Buches kann ich mir die nötige Routine im Umgang mit den Flug- und Nav-Instrumenten antrainieren und stehe dann im Falle eines Falles nicht ganz ohne Background da.

... Michael Fenner

__________________

 

K.-L. Brünig, Einbeck

... erwarb ich im vergangenen Jahr die Lizenz PPL A. Inzwischen habe ich die CVFR-Berechtigung. Das Buch “PC-Flugsimulator-Training” half mir dabei sehr, nicht nur die Zusammenhänge der Navigationsverfahren, sondern auch die Basisübungen nachzuvollziehen. Obwohl ich keinen Flugsimulator besitze, profitierte ich von den elementaren und verständlichen Beschreibungen der Basisübungen ebenso, wie von den ausführlichen Navigations- Beschreibungen mit den vielen Beispielen. Inzwischen besitze ich eine neue Cessna C172 mit zeitgemäßer NAV-Ausrüstung. Hierzu gehört u.a. das GPS-Navigations-System “KLN 94” mit englischem Handbuch. Die GPS-Beschreibungen mit den praktischen Beispielen in dem Buch “PC-Flugsimulator-Training” waren für mich überaus hilfreich, das GPS-System schnell und gründlich beherrschen zu können.

Karl-Ludwig Brünig

__________________

 

Hartmut Erdmann

Fliegen am PC
Das Buch PC-Flugsimulator-Training wurde vom Autor für die professionelle Flugausbildung und Weiterbildung von Privatpiloten geschrieben und kann auch für Hobby oder nur PC-Flieger auf einem PC-Flugsimulator angewendet werden. Der Autor selbst bevorzugt den Simulator Elite-Pilot, aber selbstverständlich können sämtliche Übungen auf dem meist verbreitetsten Simulator von Microsoft, nämlich der Flight-Simulator 2002 oder auch 2004 verwendet werden. Das Buch erklärt von Grund auf das Fliegen unter Berücksichtigung der Flugüberwachungsinstrumente. Beispielhaft werden für einzelne Flugübungen und die dazu relevanten Instrumente mit Hinweispfeilen zur besseren und schnelleren Ablesbarkeit abgebildet. Nach und nach führt der Autor von einfachen Anfangsflugbewegungen über koordinierte Übungen bis zu anspruchsvollen Flugfiguren hin. Es werden nicht nur die Überwachungsinstrumente des Flugzeuges, sondern auch die Funk- und Navigationsinstrumente im Aufbau und Funktion genau erklärt. Die angegebenen Frequenzen entsprechen der Realität und können so auch übernommen werden. Für CVFR-Anfänger bzw. auch Inhaber dieser Berechtigung ist dieses Buch bestens geeignet, da u.a. Anschneidewinkel und Kursberechnungen genau erklärt werden. So hat der unterzeichner auf dem Simulator von Microsoft nach dem Buch die “praktischen Übungen” zuvor abgeflogen und so teure Flugstunden vermieden. Auch das IFR-Verfahren wird erklärt und entsprechende Übungen sind aufgeführt. Das Buch ist bei Weitem nicht nur für PC-Flieger, sondern auch im höchsten Maße für gestandene “PPLer” geeignet, da es von einem Fluglehrer und Piloten für Piloten konzipiert wurde.
gez. Hartmut Erdmann

__________________

 

Rezension : roger - Luftfahrtnachrichten
 
PC-Flugsimulator Training Peter Eckert - 415 Seiten
Stellen Sie sich vor, es gibt doch Piloten die gar keine richtigen sind, sondern nur am Bildschirm, zuhause oder bei der Netzwerk-Party hocken und von A nach B fliegen. Es sind mittlerweile Tausende und mehr, die an ihrem heimischen Computer sitzen und sich Nächte und Tage um die Ohren hauen, um in Realzeit von Los Angeles nach Rom zu fliegen. Da kommt schon die eine oder andere Frage auf, weil man es zu 100 % machen möchte. Da will man jedes Instrument erklären können, da will man wissen wo man ist, da will man eben ein richtiger Pilot sein.

Das Buch erklärt Grundübungen, Funk- navigation und Instrumentenverfahren. Es erklärt den Autopiloten, hilft bei Fragen zur Eigenpeilung und bringt einem die Sprechgruppen zum Funkverkehr bei. Man könnte sagen, es ist ein kleiner ATPL, ein kleiner Leitfaden für den angehenden Piloten. An vielen Musterkarten werden Verfahren gezeigt, an Instrumentenfotos die Einstellungen, wie etwa dem Autopiloten oder dem Transponder. Damit ist das Buch ein lebendiger Begleiter, oder mehr noch die notwendige Theorie, damit die nächsten Flugstunden nicht nur virtuell, sondern auch ins reale Leben übertragbar sein könnten. Viele Informationen, einfach erklärt, leicht verständlich, eben als Handbuch das dazu gehört...

Roger

__________________

 

S. Hoffmann

... Ihr Buch “PC- Flugsimulator Training” ist hervorragend gemacht und das, worauf ich schon lange gewartet habe. Also erstmal Großes Kompliment! Im Buch selber sind zu den Übungen ja immer Pfad - Angaben, z.B. CVFR31.a.sta. Ich benutze die neueste Elite Version 8.0 Pilot Core mit Gen View Germany. Ich kann diese Files aber nirgenwo finden - bedeutet das grundsätzlich, dass ich sie selber erstellen muß oder gibt es eine andere Möglichkeit (Download?) diese Files zu bekommen?
S. Hoffmann

Antwort: ... generell ist vorgesehen, die Übungen nach den Vorgaben zu fliegen. Um Übungsfortschritte besser erkennen zu können, halte ich es empfehlenswert, die Übungsbeispiele zu speichern. Dafür gab ich methodisch Pfad- Angaben vor... ; ... in der Annahme, dass Sie Ihre Flugübungen leicht nach dem vorgegebenen oder einem ähnlichen System speichern werden, ...
... Peter Eckert

 __________________

 

Nightflyer260462
... Aber was verbindet eigentlich Mensch und Flugzeug? Die Antwort darauf ist: Nur ein ausgeprägtes Können macht ein schönes und gefahrloses Fliegen möglich. Das steht so in vielen Büchern. Auch richtig!
Warum also noch ein Buch?
Etwas nachdenklich macht der Titel ja schon:
„PC-Flugsimulator-Training“
Doch leider führt er ein wenig in die Irre – und zwar im absolut positiven Sinne!
Hier eröffnet sich eine wahre Fundgrube für PPL und sogar angehende IFR-Piloten. Mancher „alte Adler“ wird viel Nützliches entdecken.
Sicher, auch PC-Spieler werden bei der Lektüre auf ihre Kosten kommen, wenn sie ihrem Hobby einen wirklichen Sinn geben wollen. Aber das Buch wurde für Piloten geschrieben.
Auf etwa 400 (!) Seiten finden sich Erklärungen zur Benutzung und Funktion der gängigen Flugnavigationsgeräte, z.B. Künstlicher Horizont, VOR, DME, Vario, etc. bis zur sinnvollen Nutzung des GPS. Die Betonung liegt dabei auf „sinnvoll“ – Es wird eindrucksvoll begründet, warum auch die „veraltete“ Technik von VOR, ADF, ILS & Co. nicht vernachlässigt werden sollte und die „unbequeme“ Koppelnavigation immer ihre Berechtigung behalten wird.
Wesentlich wichtiger ist jedoch die Koordination von Mensch, Flugzeug und Flugsicherheit. Dieser Aspekt wird hier besonders berücksichtigt – das Buch gibt Beispiele und Übungsanleitungen zum Fliegen unter Einbeziehung der modernen Simulationstechnik.
Das ist keine Spielerei!
Mit modernen Simulationsprogrammen können Instrumentenverfahren kostengünstig und risikolos geübt werden. Richtig angewandt leisten sie einen wertvollen Beitrag dazu, Stresssituationen in der Fliegerei erst gar nicht aufkommen zu lassen. Sie sind neben der menschlichen Selbstüberschätzung die größte Gefahr für Piloten und Passagiere.
Einen Platz in der Unfallakte sollte man unbedingt vermeiden!
Steht in diesem Buch etwas Neues? Natürlich wird professionellen Fliegern vieles bekannt vorkommen. Aber Verständlichkeit und Kompaktheit des Wissens reiben sich sehr oft, so dass ein Buch entweder nicht verstanden wird, weil es zu knapp und deshalb mit Lücken verfasst wurde. Oder es ist so ausführlich, dass man zum Schluss den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht.
Hier zeugt die Qualität des Buches von der Qualifikation des
Verfassers:
Peter Eckert, Flieger mit fortwährender Leidenschaft seit den späten fünfziger Jahren, Fluglehrer mit Schlepp- und Kunstflugberechtigung, hat den Aspekt der Sicherheit immer in den Vordergrund gestellt. All diejenigen, die nicht das Privileg hatten, zu seinen Schülern zu gehören, werden hier die Gelegenheit haben, von den Erfahrungen fast eines halben Jahrhunderts zu profitieren – und sie zu schätzen wissen.
Die Beispiele wurden für das PC-Flugübungsgerät ELITE Pilot v7 / v8 ausgearbeitet, das sich auch für professionelles IFR-Training eignet. Aber auch Besitzer anderer Programme dürften kaum Probleme haben.
Noch Zweifel? Unbegründet!
Viel Erfolg und allzeit „Happy Landings“

Ihr und Euer
Nightflyer260462

(Fliegerisch aktiv seit 1979, Fluglehrer (PPL & UL), Kunst- und Nachtflugberechtigung)

__________________

 

F. Sirch
Ich habe schon vor ein paar Jahren einmal ihr Buch für meinen Vater gekauft. Da er davon begeistert ist, habe ich heute die neue Auflage bestellt...

__________________

 

T. Fischbach
... vielen Dank für das Buch. Die zahlreichen Lektionen sind so wertvoll wie Flugstunden am Boden. Durch den Stil und die Aufmachung der Lektionen fühlt es sich nun auch am Sim zuhause an wie mit Fluglehrer. Ich bin PPLA Flugschüler und trainiere Prozeduren und good-practice SOPs am Flugsimulator um mehr Routine gerade in der CVFR Navigation zu bekommen.

__________________

 

Peter K. ...

Als ehemaliger Privatpilot und heutiger Simulatorflieger möchte ich gerne bestehendes Wissen erhalten und auch weiterführende Verfahren ausprobieren.
Für diesen Zweck erfüllt Ihr Buch erstklassig meine Erwartungen.
Man findet selten ein Buch, das eine solche Fülle an sinnvoll verwertbarer Information bietet!

Besten Dank und mit freundlichem Gruß,
Peter K.

 

__________________

 

C.G.

Ein sehr schönes Buch. Habe lange gesucht nach Übungen zum Fliegen lernen. Zunächst am Simulator und dann im Ppl a. Vielen Dank dafür und ...

Freundliche Grüße, von meinem iPhone gesendet

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Alle Rechte an Text und Bildern vorbehalten © Peter Eckert, 2017