Flugausbildung mit Flugübungen auch am PC
Menü

Flugpraxis für Motorflieger PPL A, VFR, CVFR, IFR-Piloten & SimFlyer

Die Flugmanöver umfassen Basis-Flüge, Navigation + Instrumentenflug-Verfahren

das-buch-mit-flugpraxis-der-piloten Buch für professionelle Flugausbildung der Piloten

- PC-Flugsimulator Training - ist das Buch für

Piloten (aus der Flugpraxis für die Flugpraxis).

Das Buch zeigt, wie Piloten Flugzeuge starten,  

fliegen, akkurat navigieren und sicher landen.

Das Buch enthält wertvolle Tipps, Regeln und

Faustformeln für Piloten im Flugzeug-Cockpit.

 

ISBN: 978-3-00-030501-6

 

Peter Eckert, Ringstraße 23, 31188 Holle, Tel.: 05062/8101 

PC-Flugsimulator Training

Das Fachbuch für PPL A Piloten, Flugschüler, Sim Flyer, Flug- und Luftfahrt-Fans enthält Anleitungen und Flugübungen für Flugzeuge wie Cessna, Beech und andere Luftfahrzeuge der Allgemeinen Luftfahrt General Aviation.

Sie lernen fliegen mit Flug-Training direkt im Flugzeug, mit Flugsimulation Flight Simulation am PC- Flugsimulator oder auch am FNPT Flight and Navigation Procedures Trainer. Diese Synthetischen Flugübungsgeräte -Synthetic Training Devices (STDs)- werden in Europa in der Ausbildung von Flugzeugführern verwendet.

Das Buch erklärt die Aufgaben der Motorflieger im Flugzeug-Cockpit. Es enthält Lektionen für Flugübungen aus der Flugausbildung (Basics), CVFR-Flüge Controlled Visual Flight Rules bis IFR Instrument Flight Rules. Neben der Flugpraxis, speziell dem Fliegen nach Fluginstrumenten, nimmt die Flugnavigation mit ADF Automatic Direction Finding, VOR Very high frequency Omnidirectional Range und GPS Global Positioning System einen entsprechenden Raum dieses Buches ein.

Flugübungen

Anfangs fliegt man Basis-Flugübungen nach den Fluglage- und Flugüberwachungs-Instrumenten. Das Überwachen der Instrumente Scanning: Zentrales Instrument der Flugüberwachung ist der Künstliche Horizont, Fluglageanzeiger, AI Attitude Indicator oder Artificial Horizon. Zum Check der Fluggeschwindigkeit: Fahrtmesser ASI Airspeed Indicator, der Flughöhe: Höhenmesser ALT Altimeter, des Flug-Kurses: Kurskreisel DG Directional Gyro.

Ebenfalls zu diesen vier zum Basic-T angeordneten Flugüberwachungs-Instrumenten gehören zur Kontrolle der Bewegung um die Hochachse: Der Kurven-Koordinator (Wendezeiger) TC Turn Coordinator und zur Überwachung der Steig- und Sink-Rate: Das Variometer VSI Vertical Speed Indicator.

Start und Landung, Horizontalflug, Steig- und Sinkflüge sind ebenso erklärt, wie Kurvenflüge. Zum Flugtraining wurden Übungsflüge mit den gängigsten Flugkonfigurationen zusammengestellt.

Einige Stichworte für die Flugpraxis im Flugzeug-Cockpit sind: Checkliste, Start, Trimmung, Kursflug tracking, Faustformeln z.B. zur Ermittlung des WCA Wind Correction Angle, Luvwinkel CWC Cross Wind Component, Sinkrate rate of descent, Anflug Approach und Landung Landing.

CVFR- Flüge nach Fluginstrumenten

Sie verwenden ICAO-Luftfahrtkarten der Flugsicherung und nutzen moderne Avionik wie RMI Radio Magnetic Indicator, DME Distance Measuring Equipment, HSI Horizontal Situation Indicator und den AP Autopilot. Sie fliegen mit Transponder* und nutzen die GPS-Flug-Navigation. Sie erlernen in fachgerechten Übungsabschnitten eingehend das Fliegen nach den Fluglage- und Flugüberwachungs-Instrumenten auf Cessna C-172, Beech Bonanza F33 oder ähnlichen Maschinen. Als Folge dessen werden Sie Ihr Fluggerät künftig entspannter und damit sicherer steuern und navigieren.

Anmerkung: Der Pilot mit CVFR-Berechtigung kann nach VFR-Verkehrsregeln mit Unterstützung der Luftverkehrskontrollstelle kontrollierte Flüge in Lufträumen Charlie (um Verkehrsflughäfen) oder oberhalb Flugfläche FL100 durchführen.

* Transponder sind hier Funkgeräte in zivilen und militärischen Luftfahrzeugen, welche Signale empfangen und diese automatisch beantworten.

Funknavigation in Luftfahrzeugen der Allgemeinen Luftfahrt General Aviation

Bei der Funknavigation mit ADF, VOR und GPS kann ein Schulflugzeug, aber auch ein PC- Flugsimulator optimal für die Übungsflüge genutzt werden. Beim Navigieren üben und lernen Sie das Anschneiden (intercepting) von An- und Abflug-Kursen (Inbound & Outbound-Tracks) in vielen Flugbeispielen. Dies ist ein ideales Flug-Training für Ihre CVFR-Ausbildung.

Sie fliegen QDM- und QDR-Interceptions (Anschneiden vorgegebener Kurse Inbound & Outbound), fliegen Warteschleifen Holdings, fliegen NDB-, VOR- und ILS-Anflüge (Instrument Landing System) und navigieren ebenfalls mit GPS- Flugnavigation. Sie fliegen CVFR-Flüge und üben schließlich den Instrumentenausfall. Hierbei sind wiederum das Flugzeug selbst oder der PC mit Flugsimulations-Programm geeignet.

Das Buch ist bestens geeignet für die Flugausbildung und Weiterbildung von Privatpiloten PPL. Die Flugübungen für die Piloten auf Schul-Flugzeugen wie Cessna C172, Beech Bonanza A36 oder ähnlichen Modellen sind ausführlich beschrieben. Das Buch enthält nützliche Anleitungen aus langjähriger Flugpraxis für die VOR-, ADF- und GPS- Flug-Navigation. Mit der korrekten Flugführung nach VFR oder IFR-Regeln und Anwendung auch der GPS-Flugnavigation fliegt und navigiert man Flugzeuge bedeutend sicherer.

Das Flugtraining für Instrumentenflüge (nach den Flug-Überwachungs- und Flug-Navigations-Instrumenten) ist nicht nur für CVFR-Flüge (Controlled Visual Flight Rules) geeignet, sondern auch für IFR-Flüge (Instrument Flight Rules). Fernerhin sind Beispiele für den Sprechfunk verfügbar.

Instrumentenflugverfahren

So wie auf Flugzeugen oder am PC-Flugsimulator lernen Sie Warteverfahren Holding Procedures, Umkehrverfahren Reversal Procedures, Instrumenten-Anflüge, NDB- und ILS-Anflüge. Luftfahrt-Karten enthalten u. a. Standard Instrument Departure charts SID's, low altitude enroute und STAR's Standard Instrument Approach charts einiger Deutscher Verkehrsflughäfen. Selbstverständlich lernen Sie Instrumente wie DME, HSI, und RMI kennen und benutzen diese. Auch Transponder und Autopilot werden erklärt und kommen ebenfalls zum Einsatz.